Naturblog

Wie alt wird ein Vogel?

Seit sechs Wintern besucht eine Heckenbraunelle den Garten. (Foto: Annegret Schnider).

Hast du dich auch schon gefragt, wie alt Vögel eigentlich werden? Annegret Schnider hat eine Heckenbraunelle beobachtet und Erstaunliches gesehen:

"Über das Alter von Vögeln wissen die meisten Menschen nicht viel. Zwar haben wir jeden Winter wieder Kohlmeisen am Futter oder im Frühling auch vielleicht eine Kohlmeisenbrut im aufgehängten Nistkasten. Aber ob es immer die gleichen Individuen sind, können wir nicht feststellen, da die Kohlmeisen ja alle sehr ähnlich aussehen.

Nun habe ich aber eine erstaunliche Beobachtung gemacht.

Seit sechs Wintern habe ich im Garten eine Heckenbraunelle, die jeden Winter wieder ans Futter kommt!

Heckenbraunellen sind eigentlich Kurzstreckenzieher, das heisst, sie ziehen im Winter weg in den Mittelmeerraum. Es gibt aber jeweils einzelne Vögel, die versuchen, den Winter bei uns zu überstehen. Vor sechs Jahren also erschien zum ersten Mal eine Heckenbraunelle am Weichfutter, das ich fürs Rotkehlchen bereit gestellt hatte.

Kleiner Vogel sorgt für Überaschung

Die Heckenbraunelle blieb den ganzen Winter über in den nahen Gärten, tauchte kurz auf, frass und war dann wieder verschwunden. Gegen Ende März war sie dann weg und tauchte erst gegen November wieder im Garten auf.

Heckenbraunelle 3ASchnider 1
Ob es wohl auch diesen Winter dieselbe Heckenbraunelle ist? (Foto: Annegret Schnider)

Kleinvögel haben eine kurze Lebenserwartung. Bereits im ersten Lebensjahr kommen bei den Heckenbraunellen 65% der Jungvögel um, von den adulten (erwachsenen) Vögeln 53% pro Jahr (Angaben Ornithologische Steckbriefe von Peter Jascur).

Obwohl ich mich jeden Herbst riesig freute, wenn die Heckenbraunelle wieder auftauchte, machte ich mich doch darauf gefasst, dass sie eines Tages nicht mehr ans Futter käme.

Aber auch in diesem Herbst war sie plötzlich wieder da. Das erste Mal entdeckte ich sie kurz auf einem Baum vor dem Fenster. War das ein Vogel, der auf dem Zug war, oder war es "meine“? Einen Tag später landete sie dort, wo ich im Winter immer das Futter hinstelle. Da es vor kurzem noch sehr warm war, fütterte ich aber natürlich noch nicht.

Ist sie es oder ist sie es nicht?

Doch es liess mir keine Ruhe, ich wollte es nun wissen. Zwei Tage später, recht früh am Morgen, stellte ich ein Schälchen mit Weichfutter an die übliche Futterstelle. Und zehn Minuten später pickte die Heckenbraunelle ohne Scheu das Futter aus dem Unterteller.

Heckenbraunelle1ASchnider quer
Tatsächlich: Die Heckenbraunelle ist ein alter Bekannter. (Foto: Annegret Schnider).

Nun war es für mich eindeutig, dass diese Heckenbraunelle wirklich hier „zu Hause" war und den Garten mit der Futterstelle genau kannte.

Ich freue mich riesig und hoffe, dass sie auch diesen Winter gut übersteht. " 

(Text und Fotos: Annegret Schnider.)

Es ist gut möglich, dass die Heckenbraunelle den Garten von Annegret Schnider auch im nächsten Winter noch besucht. Die Vogelwarte gibt als Höchstalter (EURING) für die Heckenbraunelle über 11 Jahre an.

Aber wie alt werden aber Vögel nun wirklich?

Das ist gar nicht so einfach zu beantworten. Um das Alter festzustellen, muss ein Vogel mit einem Ring versehen werden. Diesen muss man dann später wieder ablesen und die Daten vergleichen.

Hinzu kommt, dass das Durchschnittsalter von Singvögeln nicht sehr aussagekräftig ist. Denn die meisten Individuen einer Art werden nicht sehr alt. Viele sterben bereits als Jungvögel. Die Sterblichkeit bei Singvögeln beträgt im ersten Jahr 50-80%.

Viele Singvögel sterben bereits im ersten Jahr

Einzelne Individuen wiederum können sehr alt werden: Bei Rotkehlchen ist ein Alter von 17 Jahren bestätigt (EURING). Im Schnitt werden sie aber nur 3 bis 5 Jahre alt. 75 Prozent der Rotkehlchen sterben vor Vollendung ihres ersten Lebensjahres.

Rotkehlchen können 17 Jahre alt werden!

rotkehlchenandimeier

Rotkehlchen haben eine kurze Lebenserwartung, aber einzelne Individuen können recht alt werden. (Foto: Andi Meier).

Das bestätigte Höchstalter von Buchfinken beträgt 14 Jahre (EURING), bei Kohlmeisen wurden gar 15 Jahre bestätigt.

Bei manchen Vogelarten werden einige Individuen noch viel älter. Manche Papageien werden gar über 100 Jahre alt.

Möchtest du mehr über die Natur der Region erfahren? Besuche am besten unsere Veranstaltungen. Damit du diese nicht verpasst, kannst du unter diesem Beitrag unseren Newsletter abonnieren.

Endlich mehr wissen, über die Natur vor der Haustür?

Als Newsletter AbonnentIn verpasst du keine Veranstaltung mehr und informierst dich über die Tier- und Pflanzenwelt. (Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden).

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt