Naturblog

Das Münchensteiner Vogeljahr 2020

Das Jahr 2020 war in Münchenstein aus ornithologischer Sicht ein Superjahr. Sieben neue Vogelarten wurden in unserer Gemeinde beobachtet!

Während des Frühlingszugs hat ein seltenes Blaukehlchen im Park im Grünen Rast gemacht. Im Schilf am Ufer des Quellsees konnte man eine rastende Zwergdommel beobachten. An der Birs wurden zwei Limikolen gesichtet, die noch nie in Münchenstein beobachtet wurden, nämlich ein Grünschenkel und ein Alpenstrandläufer.

In den Merian Gärten konnte man im April einige seltene Ortolane, die hier während des Zuges ins Brutgebiet rasteten, beobachten. Eine exotische Vogelart – ebenfalls neu für Münchenstein - war ein Nymphensittich. Der Vogel ist wahrscheinlich jemandem entflohen, schien aber seine Freiheit zu geniessen und kreiste laut rufend über der Birs. Hoffen wir, dass er den Weg nach Hause gefunden hat.

Foto Peter Ertl 1

Fünf dieser neuen Arten hat Alfred Niffeler entdeckt, ein erfahrener Ornithologe aus Birsfelden, der oft auch in Münchenstein auf der Vogelsafari ist. Danke Alfred!

Der Park im Grünen hat den Besuchern viel Freude bereitet, weil hier verschiedene Vogelarten (Nilgans, Zwergtaucher, Stockente, Reiherente, Kolbenente, Teichhuhn, Blässhuhn und Teichrohrsänger) erfolgreich gebrütet haben und man die jungen Vögel schön beobachten konnte.

Im November waren wieder die über Münchenstein ziehenden Kraniche zu sehen und ihre typischen Zugrufe zu hören.

teichrohrsaenger01
Teichrohrsänger, Beispielbild: Andy Meier

Raubwürger in Münchenstein

Der Dezember hat uns noch einen weiteren ornithologischen Höhepunkt gebracht. Im Gruth-Gebiet hat sich ein seltener Raubwürger (siehe Foto) für den Winter angesiedelt. Diese Art war früher auch in der Schweiz verbreitet, ist aber längst verschwunden. Sie brütet in Nordeuropa und zieht für die Überwinterung in wärmere südliche Regionen. Der Raubwürger ist sehr anspruchsvoll, was seine Umgebung betrifft. Dass er Münchenstein für sein Winterquartier gewählt hat, zeigt, dass sich die Arbeit für die Natur, z.B. das Anlegen von Brachen und ungenutzten Flächen zwischen den Feldern, wirklich lohnt.

Rekord bei den Vogelmeldungen

Die Beobachtungen im Jahr 2020 erhöhten die Zahl von Vogelarten in Münchenstein auf 180! Insgesamt 74 Beobachter/innen haben 5977 Meldungen in der ornithologischen Plattform www.ornitho.ch registriert. Das ist ein neuer Rekord (bisher 5300 aus dem Jahr 2017), was die wachsende Popularität der Vogelbeobachtung als Hobby schön dokumentiert.

Übrigens: Wenn du dich für Vögel interessierst, melde deine Beobachtungen ebenfalls dort - jede Beobachtung zählt!

zwergtaucher
Zwergtaucher, Beispielbild: Andy Meier


Fazit zum Münchensteiner Vogeljahr

Das Jahr 2020 war aus ornithologischer Sicht ein sehr gutes Jahr, und wir freuen uns schon auf die vielen interessanten Beobachtungen im Jahr 2021!

Die detaillierte Vogelstatistik findet man unter: https://peter-ertl.com/birds/statistik.html.

Willst du mehr über die Natur in Münchenstein und der Region erfahren? Dann verpasse unsere Veranstaltungen nicht und abonniere unseren Newsletter direkt unter diesem Beitrag.

Endlich mehr wissen, über die Natur vor der Haustür?

Als Newsletter AbonnentIn verpasst du keine Veranstaltung mehr und informierst dich über die Tier- und Pflanzenwelt. (Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden).

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt