Wir setzen uns für die lokale Tier- und Pflanzenwelt ein, schaffen naturnahe Lebensräume
und vermitteln die Zusammenhänge der Natur.

Endlich mehr wissen über die Natur vor deiner Haustür? Abonniere jetzt unseren Newsletter:

Aktuelle Veranstaltungen

Donnerstag, 07. März 2024

KuSpo Münchenstein

Vortrag: Bretagne-Küste

Leben zwischen den Tiden: Die Gezeitenzone im Ärmelkanal ist einzigartig. Die Gezeiten sind so stark wie fast nirgends sonst auf der Erde, und die Tiere und Pflanzen des Meeres haben gelernt, dem Rhythmus der Tiden zu trotzen. Der Einfallsreichtum ist enorm, die Evolution arbeitet auf Hochtouren – nur Extremisten überstehen die stärksten Gezeiten Europas. Wo gerade noch Meer war, ist nun trockener Strand. Was passierte mit all den Tieren? Die Gezeitenstrände werden nicht nur von Vögeln gern besucht, die hier reiche Nahrung finden ... ... auch viele Meeresfische nutzen die Gezeitenzone, um vor Fressfeinden geschützt zu laichen. Thomas Jermann ist [...]

Sonntag, 12. Mai 2024

Grün 80

Exkursion: Stunde der Gartenvögel

Eine Minisafari durch die Grün 80 führt uns zu den häufigsten Vögeln und deren Lebensraum. Wir beobachten sie und lernen ihre Stimmen kennen. Wir werden eine Stunde, von einem Standort aus, alle Vögel suchen, bestimmen und zählen und die Daten dann BirdLife weitergeben. Vorher, auf dem Weg dorthin, werden wir Ausschau halten und ihr erhaltet Hintergrundwissen zu den verschiedenen Vogelarten. Die Stunde der Gartenvögel (8.–12. Mai 2024) ist eine Beobachtungsaktion von BirdLife Schweiz für alle. Klein und Gross sind aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder in einem Park zu zählen und zu melden. [...]

Donnerstag, 06. Juni 2024

Werkhof Münchenstein

Neophyten-Einsatztag

Die Freiraum- und Naturschutzkommission (FNK) möchte die Einwohnenden weiterhin für das Thema Neophyten sensibilisieren, um deren in privaten Gärten sowie im öffentlichen Raum einzudämmen. Für die diesjährige Ausgabe des Anlasses liegt der Fokus auf verschiedenen Naturflächen auf dem Gemeindegebiet. Beim Arbeitseinsatz vor Ort soll den Teilnehmenden anhand verschiedener invasiver Neophyten gezeigt werden, wie diese effektiv bekämpft und fachgerecht entsorgt werden. Die einzelnen Naturflächen werden von einer Fachperson der FNK und aus dem Werkhof betreut. Die Teilnehmenden erhalten so die Gelegenheit, Fragen zum Thema zu stellen. Der Anlass findet am Donnerstag, 6. Juni 2024, von 18.00 bis 20.00 Uhr statt. Treffpunkt [...]

Mittwoch, 21. August 2024

Werkhof Münchenstein

Neophyten-Einsatztag

Die Freiraum- und Naturschutzkommission (FNK) möchte die Einwohnenden weiterhin für das Thema Neophyten sensibilisieren, um deren in privaten Gärten sowie im öffentlichen Raum einzudämmen. Für die diesjährige Ausgabe des Anlasses liegt der Fokus auf verschiedenen Naturflächen auf dem Gemeindegebiet. Beim Arbeitseinsatz vor Ort soll den Teilnehmenden anhand verschiedener invasiver Neophyten gezeigt werden, wie diese effektiv bekämpft und fachgerecht entsorgt werden. Die einzelnen Naturflächen werden von einer Fachperson der FNK und aus dem Werkhof betreut. Die Teilnehmenden erhalten so die Gelegenheit, Fragen zum Thema zu stellen. Der Anlass findet am Mittwoch, 21. August 2024, von 18.00 bis 20.00 Uhr statt. Treffpunkt [...]

alle Veranstaltungen

Neueste Blogbeiträge

Achtung: Igel in Gefahr wegen Mährobotern, Rasentrimmern und Motorsensen

Zunehmend werden in Gärten schwerverletzte Igel mit Schnittwunden, Brüchen und Gesichtsverletzungen entdeckt. Sie müssen von Tierärztinnen erlöst werden. Überlebende müssen mit grossem Aufwand von Igelstationen aufgepäppelt werden. Mähroboter, Rasentrimmer und Motorsensen sind die Ursachen solcher Verletzungen. Schütze Igel: Bitte Vorsicht bei der Gartenarbeit! Igel halten ihren Tagschlaf in hohem Gras, unter Hecken, Büschen, Bodendeckern und Laub. Nähert sich ein «Feind», flüchten die Igel nicht, sondern rollen sich ein und bleiben auf der Stelle sitzen. Deshalb können Rasenmäher, -trimmer und Motorsensen die Tiere sehr schwer verletzen oder töten. Bevor du also mit Gartenarbeiten beginnst, suche bitte den Bereich vorsichtig ab, z.B. [...]

Die Tiere im Vogelhölzli

Für viele Tiere ist das Vogelhölz ein ungestörter Lebensraum. (Bild: Illustrationen Ben Fürst). Das Vogelhölzli ist seit Jahrzehnten ein ungestörter Lebensraum für eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Schwanzmeisen und Mäusebussarde ziehen hier ihre Jungen auf und der Mittelspecht stochert in den toten Baumstämmen nach Insekten. Der Zaunkönig baut im dichten Bewuchs ungestört sein Nest. Die Birs wurde auf dem Abschnitt «Vogelhölzli » (Neuewelt bis Schänzli) über mehrere Jahre revitalisiert. Im Gegensatz zu früher liegt der Weg neu an der Böschungsoberkante. Die Beobachtungskanzel mit der Infotafel bietet einen Blick zum rechten Ufer auf das Vogelreservat "Vogelhölzli". Dieses Vogelschutzgebiet bleibt auch weiterhin [...]

10 Tricks, mit denen dein Natur-Verein erfolgreich online geht

Online-Marketing für den Naturschutz, das muss dir als Naturfreundin nicht fremd sein. Hier bekommst du 10 Online-Marketing-Tipps . Du wirst sehen, dass dir die Online-Marketing-Denke gar nicht so fern liegt. 1. Erforsche den seltenen Vogel Als Naturschutzverein hast du ein Zielpublikum . Das sind Naturfreunde und Naturfreundinnen . Nicht jede Person kann und soll sich von dir angesprochen fühlen, sondern ganz explizit Menschen, die ein Herz für Igel, Schwalbe, Dachs und Co. haben. Wie findest du diesen idealen Naturfreund , den du ansprechen möchtest? Suche eine Person stellvertretend für deine Zielgruppe der Naturfreundinnen heraus und erstelle einen Steckbrief. Studiere diese [...]

Die Zauneidechse

Aussehen Zauneidechsen (Lacerta agilis) können bis 25 cm lang werden. Ihr Körper ist eher gedrungen und kräftig. Der Kopf ist kurz und endet in einer stumpfen Schnauze. Ihre Gestalt lässt sie gut von den zierlicheren Mauereidechsen unterscheiden. Zauneidechsen sind braun gefärbt und haben auf dem Rücken einen hellen Streifen mit grossen schwarzen Flecken , beiderseits davon an den Flanken tragen sie Augenflecken . Während der Fortpflanzungszeit sind die Männchen an der Kehle und an den Flanken leuchtend Grün gefärbt. Mauereidechse, Foto: Andi Meier, Titelbild oben: Zauneidechse, Foto: Andi Meier Lebensraum der Zauneidechse Die Zauneidechse ist auf der Alpennordseite und [...]

alle Blogbeiträge
Möchtest du dich für den Schutz der Natur in unserer Gemeinde und der Region engagieren? 

Werde Mitglied beim NVVM, wir informieren dich regelmässig über unsere Aktivitäten.

Jetzt Mitglied werden

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie hilft meine Mitgliedschaft der Natur in Münchenstein?

  1. Mit deinem Mitgliederbeitrag werden Naturschutzprojekte in Münchenstein finanziert.
  2. Mit deinem Mitgliederbeitrag werden Infotafeln, Nisthilfen und nötige Arbeitsgeräte finanziert.
  3. Dein Mitgliederbeitrag ermöglicht Veranstaltungen wie Vorträge und Exkursionen.
  4. Ein Teil deines Mitgliederbeitrages geht an den BNV (Dachverband der Naturvereine Basel-Landschaft) um damit kantonale Naturschutzprojekte zu fördern.

Wie werde ich Mitglied beim NVVM?

Füll einfach online das Beitrittsgesuch aus.

Weshalb braucht der NVVM immer wieder neue Mitglieder?

  1. Die Anzahl Mitglieder gewichtet die Stimme des NVVM bei Naturanliegen der Gemeinde Münchenstein.
  2. Wegen Wegzug und Alterung der Mitglieder braucht es immer wieder neue Mitglieder, die sich für die Natur in Münchenstein einsetzen.
  3. Die Verdichtung und die damit zusammenhängende Übernutzung der Natur, erfordern zunehmend den Einsatz der kommunalen Naturvereine – sei es, um Überzeugungsarbeit zu leisten oder um Naturschutz- und Bildungsprojekte zu fördern.

Kann ich auch mit Arbeitseinsätzen helfen?

Ja! Der NVVM braucht immer wieder helfende Hände! Wir helfen bei Amphibienwanderungen, wir betreuen Nistkastengebiete, wir pflegen den Obstgarten Hofmatt und die Böschungen an der Eichenstrasse und beim Heiligholz – bei all diesen und anderen Einsätzen kannst du helfen. Melde dich einfach per E-Mail an kontakt@nvvm.ch.

NVVM Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir dich (höchstens fünzzehnmal im Jahr) über Veranstaltungen des NVVM und Naturthemen. Du kannst dich jederzeit vom Newsletter abmelden.

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt