Tiere in Not

Informiere dich, welche Tierarten in Not oder bedroht sind. Erfahre, wie du helfen kannst, wenn du ein verletztes oder hilfloses Tier findest oder an wen du dich wenden kannst.

Eichhörnchen

Hast Du ein Eichhörnchen gefunden? Rufe als erstes schnell bei der Eichhörnchenstation Buttwil an. Junge Eichhörnchenfindlinge müssen unbedingt warm gehalten werden. Auf der Webseite der Eichhörnchenstation findest du eine Anleitung mit Bildern, die zeigt wie du einfach eine Wärmebox erstellen kannst. Auskunft: Eichhörnchenstation Buttwil Lindenstr. 3, 5632 Buttwil / AG Tel.: 056 664 68 84 / 079 465 16 94 www.eichhoernchenstation.ch

Eisvögel

Der Eisvogel lässt sich immer wieder am Birs-Ufer beobachten. In der ganzen Schweiz gibt es nur 300-350 Brutpaare, Trend abnehmend. Gründe dafür sind die vielen Uferverbauungen, Störungen durch zunehmenden Erholungsbetrieb und kalte Winter. Eisvögel sind sehr scheu und ergreifen bei kleinsten Störungen schnell die Flucht. Der Eisvogel ist beim Brüten auf weichgründige Steilufer mit vielen Sitzwarten angewiesen. Dort gräbt er eine 50-70 Zentimeter lange, waagrechte Röhre mit am Ende erweiterter Nistkammer. Die Uferböschung muss steil und mindestens 50-70 Zentimeter hoch sein. Die meisten Flüsse und Bäche in der Schweiz sind stark verbaut. Natürliche Steilwände, die das Wasser gestaltet hat, sind [...]

Fledermäuse

Hat sich eine Fledermaus in dein Zimmer verirrt, wirkt aber noch munter? Öffnen die Fenster und lassen sie (auch tagsüber) selber ins Freie fliegen. Fledermäuse nehmen bei Tageslicht keinen Schaden. Du hast eine verirrte, erschöpfte oder verletzte Fledermaus gefunden? Die Stiftung Fledermausschutz kann dich beraten. Bevor du eine Fledermaus anfasst, ziehe dir Garten- oder Arbeitshandschuhe über, denn Fledermäuse können beissen. Findlingen mit Wunden und Knochenbrüchen kann nur ein Tierarzt oder ein Fledermausspezialist helfen. Junge Fledermäuse werden oft von der Mutter abgeholt, du kannst sie dabei unterstützen. Auch erwachsenen Fledermäusen kann man beim Abflugversuch helfen. Wie das geht, erfährst du auf [...]

Igel

Hast du einen Igel gefunden? Der Tierschutz beider Basel kann helfen. Denk daran: Igel, auch Jungtiere verlassen oft untertags das Nest. Sie finden alleine zurück und sollten in Ruhe gelassen werden. Wenn du ein noch blindes Igeljunges finden und auch nach einigen Stunden Beobachtung das Muttertier nicht auftaucht, handelt es sich um einen Waisen, der Hilfe braucht. Hast du einen ernsthaft verletzten oder kranken Igel (apathisch, mager, röchelnd, zitternd) gefunden, notiere dir die genaue Fundzeit und den Fundort und setze dich so rasch als möglich mit dem Tierschutz beider Basel oder einem Tierarzt in Verbindung. Weitere Informationen findest du auf [...]

Invasive Neophyten/Neozoen

Neobiota sind Tiere (Neozoen) und Pflanzen (Neophyten), die sich nach der Entdeckung Amerikas durch Kolumbus (nach 1500) neu in unserer Umgebung angesiedelt haben. Einige dieser Neobiota wurden als Nahrungslieferanten (z.B. Kartoffeln oder Tomaten) als Zierpflanzen (Goldrute) oder zur Schädlingsbekämpfung (Asiatischer Marienkäfer) eingeführt. Anderen ist es im Laufe der Globalisierung ohne bewusstes Zutun des Menschen gelungen, neue Gebiete zu besiedeln. Einige wenige dieser neu bei uns heimischen Lebewesen verhalten sich invasiv, das heisst, sie verbreiten sich so stark, dass manche Expterten befürchten sie könnten einheimische Pflanzen und Tiere verdrängen. Auf dieser Webseite findest du weitere Informationen und Fotos, die helfen Neophyten [...]

Schildkröten

Wenn Sie eine Schildkröte gefunden haben und nicht wissen was tun, melden Sie sich bei Susanne Wermuth vom NVVM: Nottelefon und Beratung Susan Wermuth Tel.: 0793355279 E-Mail: su.werot26@ebmnet.ch

Störche

Wenn du einen verletzen Storch gefunden hast, versuche nicht ihn einzufangen. Er ist ein Wildvogel, der sich heftig zur Wehr setzen und einem mit seinem Schnabel Verletzungen zufügen kann. Bei einem offensichtlich verletzten Storch sollte die Wildhut oder die kantonale Jagdverwaltung benachrichtigt werden. Mit weiteren Auskünften kann auch die Geschäftsstelle von Storch Schweiz behilflich sein. Mache dir keine Sorgen, wenn du mitten im Winter Störche siehst. Da der Storch ein Zugvogel ist, möchten viele Menschen diesen Vögeln helfen. Es besteht aber kein zwingender Bedarf für ein Eingreifen. Diese Störche leben meist in der Nähe von Storchenstützpunkten. Sie können die Kälte [...]

Tiere und Feuerwerk

Feuerwerk kann Rehe, Vögel oder andere Wildtiere sehr erschrecken. Bis sie in ihr normales Verhalten zurückfinden, kann es Tage oder sogar Wochen dauern. Wenn du Wildtieren helfen möchtest, verzichtest du am besten auf Feuerwerk. Wer es nicht lassen kann, sollte zumindest in Waldgebieten, Parkanlagen und anderen Rückzugsräumen von Vögeln und anderen Wildtieren keine Feuerwerkskörper abfeuern. Auch sollte man sich dann an Silvester auf den Jahresübergang und am 1. August auf ein Zeitfenster beschränken und vorher und nachher kein Feuerwerk abfeuern. Die Wildtiere (und übrigens auch die Haustiere) werden es dir danken. Willst du etwas Gutes tun? Dann lass am 1. [...]

Vögel

Hast du einen verletzten Vogel gefunden? Bei der Vogelpflegestation findest du Hilfe. Wenn möglich versuche zu bestimmen, um welche Art es sich handelt. Denn davon hängt in vielen Fällen das weitere Vorgehen ab. Bitte denk daran, dass Jungvögel meist keine Hilfe brauchen. Wenn du einen flugunfähigen Vogel findest, versuche einzuschätzen, ob es sich um einen Jungvogel oder um einen bereits selbständigen Vogel handelt. Bei vielen Vogelarten verlassen die Jungvögel flugunfähig das Nest. Die Jungvögel werden dann auf dem Boden weiter von den Eltern versorgt. Du solltest ihn dort belassen oder falls er sich an einem gefährlichen Ort befindet in der [...]

Wandernde Amphibien

Ab ungefähr Anfang März wandern in den Nächten und frühen Morgenstunden jeweils Erdkröten, Molche und Grasfrösche zu den Teichen, um Laich abzulegen. Den Winter haben diese Amphibien an einem geschützten Plätzchen an Land verbracht. In Münchenstein ist das Gebiet um den Schiffli-Teich (gegenüber Spengler/Schaulager, siehe auch unter „Lebensräume“) stark betroffen. Verkehrsteilnehmende sollten in dieser Zeit Rücksicht auf die wandernden Amphibien nehmen, den Strassenabschnitt meiden oder nicht schneller als Tempo 20 fahren. Wer helfen möchte, kann in der Dämmerung die Tiere auf den umliegenden Strassen mit Taschenlampe und Plastikeimer ausgerüstet, einsammeln und zum Teich bringen. Unten findest du ein Infoblatt zum [...]

Wildbienen

Wildbienen finden immer weniger Nahrung, Nistmöglichkeiten und Lebensraum. Möchtest du Wildbienen fördern? Pflanze einheimische Wildblumen im Garten, auf dem Fenstersims oder dem Balkon und stelle Nisthilfen zur Verfügung. Mit einheimischen Wildblumen kannst du Wildbienen - und viele weitere wichtige Bestäuber - am wirkungsvollsten fördern. Hier findest du wertvolle Tipps, wie du Wildbienen unterstützen kannst: Allgemeine Tipps zur Förderung von Wildbienen: http://www.wildbee.ch/wildbienen/mach-mit Alles über das tolle Projekt von "Wildbiene und Partner" inkl. einer Liste von einheimischen Pflanzen, die sich speziell gut als Wildbienennahrung eignen: http://www.wildbiene-und-partner.com/wildbienenparadies/pflanzen/

Endlich mehr wissen, über die Natur vor der Haustür?

Als Newsletter AbonnentIn verpasst du keine Veranstaltung mehr und informierst dich über die Tier- und Pflanzenwelt. (Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden).

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt