Lebensräume

Teufelsgraben

Der Teufelsgraben ist ein feuchter, nordexponierter Waldstreifen mit einem dichten Ahorn-Eschenwald, Bärlauch und grossen Beständen von Schachtelhalm. Vom Wald aus fliesst der Teufelsgrabenbach umwachsen von Ufergebüsch über eine Wiese in die Birs. Erdkröte, Wasser- und Grasfrösche bevölkern die feuchten Stellen und Bergmolche und Feuersalamander leben dort. Der gesamtschweizerisch als gefährdet eingestufte Iltis wurde entlang der Gewässer zwischen Teufelsgraben und Rütihardhof mehrfach beobachtet.

Im Frühjahr 2011 wurde die Mündung des Teufelsgrabenbaches in die Birs neu gestaltet und es entstand ein naturnahes Flachufer. Heute ist die Bachmündung fischgängig, was speziell die selten gewordene Äsche fördert. Die Buhne aus Steinen oberhalb der Bachmündung bildet einen strömungsberuhigten Bereich indem sich Jungfische und Wasserinsekten in Sicherheit bringen können. An der Mündung wurde ein Baum im Wasser verankert auf dessen Holz Fische und andere Wasserlebewesen Unterschlupf finden.

Endlich mehr wissen, über die Natur vor der Haustür?

Als Newsletter AbonnentIn verpasst du keine Veranstaltung mehr und informierst dich über die Tier- und Pflanzenwelt. (Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden).

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt