Lebensräume

Altes Tramtrassee

Das ehemalige Tramtrassee der BLT Linie 10 zwischen Dreispitz und Neuewelt wurde 1980 stillgelegt. Seither liegt die Parzelle brach und es konnte sich dort ungehindert eine eindrückliche Tier- und Pflanzenvielfalt entwickeln. Die grossteils naturnahe Hecke weist eine ansprechende Vielfalt an Gehölz- und Krautarten auf und wird von etlichen Vogelarten genutzt. Mauereidechsen, Blindschleichen, Eichhörnchen, Igel und Steinmarder finden ein Zuhause. Im Luftraum können Fledermäuse beobachtet werden. Auch Vögel finden hier Raum zur Nahrungssuche und Brut. Bemerkenswert sind Beobachtungen von Schleiereulen, Grünspechten, Gartenrotschwanz und Gartenbaumläufern. Es kommt dort auch die auf der Roten Liste als gefährdet geführte Rauhe Nelke (oder Büschelnelke) Dianthus armeria, eine Ruderalpflanze, vor.

Der NVVM setzt sich dafür ein, dass das Grundstück als Naturraum erhalten bleibt. Das Grundstück ist als Trittsteinbiotop Teil einer ökologischen Vernetzung zwischen Birsraum, dem Erholungsgebiet Brüglingen und den den Grünflächen des Spengler Areals und dem Bruderholz. Trittstein-Biotope stellen sicher, dass eine Ausbreitung von Pflanzen und Tieren gewährleistet ist. In Siedlungen sind solche Lebensräume meist vielfach unterbrochen oder gar nicht vorhanden. Umso wichtiger ist es Trittsteinbiotope zu erhalten.

Hier kannst du die Infotafel Altes Tramtrassee herunterladen.

Downloads:

Endlich mehr wissen, über die Natur vor der Haustür?

Als Newsletter AbonnentIn verpasst du keine Veranstaltung mehr und informierst dich über die Tier- und Pflanzenwelt. (Du kannst dich jederzeit mit einem Klick abmelden).

Projekte

Unterstützt uns

Kontakt